img7317webgross.jpg

TFL: Höhenangst? Nicht mit uns!

03.05.2018

Wussten Sie’s?

Kamele gehen keine Stufen hinauf oder hinunter. Im Dresdner Zoo befinden sich die Kamele daher nur auf einem ca. 40 cm hohen, grossen Podest ohne Zaun und sonstige Sicherung.
Quelle: Unnützes Wissen

Da wir uns – nicht zuletzt aufgrund unsers Berufs – hoch hinaus trauen, ist SICHERHEIT bei uns grossgeschrieben. Gemäss Schätzungen der ILO, Sonderorganisation der Vereinten Nationen, sterben täglich rund 6‘300 Menschen durch arbeitsbedingte Unfälle oder Krankheiten! Dazu eine erschreckende Statistik aus der Schweiz: Jeder fünfte Bauarbeiter und jeder vierte Gerüstbauer ist während seiner Karriere von einem Unfall betroffen, die häufigste Ursache ist Absturz.

Das darf nicht sein! Wir gehen mit gutem Beispiel voran und präsentieren Ihnen den SH AGZ Sicherheitshaken; die perfekte Lösung, wenn es um die Personensicherung gegen Absturz oder das unkomplizierte Einhängen von Dachdeckerleitern und -stühlen geht. Mit der Anleitung oder persönlichen Schulung lassen sich die wartungsfreien, feuerverzinkten Stahlhaken einfach montieren; für Biberschwanz- (Einfach- und Doppeldach), Doppelfalzziegel- sowie Eternit- und Schieferdächer. SH AGZ Sicherheitshaken sind in sämtlichen RAL-Farben erhältlich, die TBS-Schrauben sind ebenfalls inklusive. Weitere Informationen finden Sie hier. Sie dürfen zudem auch bei der Montage und bei der Erstellung des Sicherheitskonzepts auf unser Fachwissen zählen.

Das Podest gehört den Schlauen: Je höher die Arbeitssicherheit, umso weniger Unfälle und unerwünschte Ereignisse während eines Bauprojekts. Verzögerungen, Zusatzkosten und vor allem menschliches Leid werden so minimiert. Bei Unklarheiten gehen Sie auf Nummer sicher und haken bei unseren technischen Beratern nach.

Und auch heute stellen wir Ihnen einen Mitarbeiter vor. Wie er sich für Arbeitssicherheit einsetzt, verrät er uns gleich selber:

Mitarbeiter-Porträt: Haidin Calaki, Leitung Technik & Produktion
Haidin Calaki gehört schon fast zum «Inventar» der TFL, er arbeitet seit beinahe 30 Jahren im Betrieb und ist bekannt für seine Disziplin und Entschlossenheit.

  • Weshalb bist du stolz, hier zu arbeiten?
    Ich bin ein Mensch, der gerne Probleme analysiert und löst – das gehört zum Beruf des Elektrikers. Sobald die Hürden überwunden sind, bin ich stolz und gehe freudig auf die nächste Aufgabe zu.

  • Was ist deine grösste Herausforderung?
    Seit 2015 habe ich die Verantwortung als technischer Leiter übernommen. Das ist viel Arbeit und erfordert gute Organisation, zwei verschiedene Kulturen (Deutsch- und Westschweiz) unter einen Hut zu bringen.

  • Was treibt dich zu Höchstleistungen an?
    Ich bin sehr eng und lange mit dem Betrieb verbunden und habe (aufgrund der grossen Verantwortung) das Gefühl, dass die Firma mir gehöre.

  • Was ist dein Lieblingsprodukt?
    Zu meinen Lieblingsprodukten gehören die ThermoCellit-Steine, da ich seit der ersten Phase der Entwicklung bis zum finalen Produkt involviert war.

  • Du bist auch Qualitätssicherer und Verantwortlicher für die allgemeine Sicherheit in den Betrieben (SUVA). Bist du generell ein sicherheitsliebender Mensch?
    Sicherheit geht über alles! Ich lege Wert darauf, Dinge (privat wie auch geschäftlich) vorsichtig und gut überlegt anzugehen, um möglichen Gefahren vorzubeugen. Durch Erfahrungen und Weiterbildungen der SUVA konnte ich vieles mitnehmen und das Wissen im Alltag anwenden. Meine Mitarbeiter instruiere ich, indem wir intern jährlich mindestens einen halben Tag Schulung durchführen.

  • Hast du Höhenangst?
    Nein. Aber ich glaube, ab dem Alter von 50 Jahren fängt das langsam an … ;-)

Sicher ist sicher. Wir bringen Sie hoch hinaus.

Ziegeleien Freiburg & Lausanne AG
«Feuer und Flamme für Tonprodukte»